Yogaschulungen Vinyasa Krama
  • Die richtige Haltung finden und mit Freude üben
  • Fit fürs Leben - fit für die Schule
  • mit Kraft und Leichtigkeit die Balance finden
  • yogatherapeutisch inspirieren und begleiten

Die Yogaschule

Über uns

Unser Schulungsteam unterrichtet Vinyayasa-krama-Yoga in der Tradition Krishnamacharya/ Desikachar/ Sriram. Diese Übungsform lässt sich zu jeder Zeit im Beruf und im Alltag unspektakulär umsetzen.

Die Yogaschule erfüllt die Qualitätskriterien zur Umsetzung des § 20 Abs.1 SGB V und ist somit bei den Krankenkassen anerkannt.

Motivation für Körper und Psyche

Der Übende muss sich dabei nicht an das Yogakonzept anpassen. Die Übung wird an die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Klienten anpasst und weiterentwickelt. Somit kann jeder, mit welchem Handicap auch immer, mit viel Freude zur Stärkung seiner körperlichen und psychischen Befindlichkeit Yoga üben. Durch gezielte Einzelcoachings wirkt das yogatherapeutische Konzept körperlichen und psychischen Erkrankungen entgegen und kann zu einer konzentrierten Beruhigung führen mit mehr Lebensfreude.

Es ist uns wichtig, dass die Übenden sich von Yoga berührt fühlen und durch eine individuelle Praxis eine mögliche hohe Lebensqualität erzielt werden kann.

Yogaraum

Für unsere Kurse und Seminare steht ein 90 m2 großer Übungsraum für Sie bereit – gerne veranstalten wir aber auch Yoga-Inhouseschulungen direkt in Ihrem Unternehmen.

Du musst Dich nicht an die Übung anpassen, die Übung passt sich an Dich, Deine Fähigkeiten und Bedürfnisse an.

Yoga im Gruppenunterricht

Die neuen Kurse beginnen wieder ab dem 5. September 2016. Es stehen noch einige freie Kursplätze zu Verfügung. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular und senden es uns ausgefüllt entweder per Post oder per zu.

Unser Kursangebot

Für ein stressfreieres und glücklicheres Leben!

Ob für Einsteiger oder Geübte, Junge oder Junggebliebene, in Gruppen oder im Einzelunterricht – bei unseren Kursen ist für jeden das Richtige dabei.

Yoga im Einzelunterricht

Der Yoga-Einzelunterricht ist ein praxisorientiertes Persönlichkeitscoaching zu einem stressfreiere und glücklicheren Leben. Der Übende wird dabei immer ganzheitlich und in seiner Einzigartigkeit betrachtet. Das Vorgehen ist ressourcenorientiert. Das individuelle Konzept wird auf eine subtile Art und Weise an die aktuelle körperliche, psychische und spirituelle Situation des Übenden angepasst. Jede daraus resultierende Entwicklung zieht dann wiederum eine Veränderung der Übungspraxis nach sich. Das Übungskonzept besteht aus Bewegungs- und Atemübungen und Meditations- und Zentrierungsübungen.

Bei Interesse am Einzelunterricht melden Sie sich doch bitte einfach bei uns! Gerne per E-Mail, Telefon oder ganz einfach persönlich.

Der Unterricht kann im Abstand von 6-8 Wochen bei den Lehrern des Schulungsteams von Yogaschulungen wahrgenommen werden.

Kosten:
60 Minuten 60 €
90 Minuten 80 €

MACHEN SIE EINFACH MIT!

Yogaseminare

Fort– und Weiterbildungsveranstaltungen 2016

Neben unseren Kursen bieten wir auch Seminare zur Fort- und Weiterbildung für Yogalehrende des Kneipp-Landesverband Saarland und Interessierte an.

29.04. – 01.05.2016

Mit Yoga zur vegetativen Balance

Eine Weiterbildung mit Anna Trökes

Veranstaltungsort: Hofgut Imsbach 1 - 66636 Theley

Seminargebühr: € 290

Die Weiterbildung beginnt Freitags um 16:00 Uhr

Der Alltag mit seinen vielfältigen Anforderungen kann uns immer wieder ganz schön aus dem Gleichgewicht bringen. Lassen wir diesen Kräften ihren Lauf, dann kommen sowohl Geist als auch Körper zunehmend aus der Balance. Es kommt zur so genannten »vegetativen Dysbalance«, die sich zum Beispiel in Erschöpfung (bis hin zum Burnout), Rückenschmerzen, Migräne, Schlafstörungen und sogar auch Allergien äußern kann.

Wenn wir jedoch lernen, regelmäßig und früh genug gegenzusteuern, dann können die Regulationskräfte unseres Organismus immer wieder alles schnell und zuverlässig ausbalancieren. Der Yoga hat im Laufe der Jahrtausende eine Vielzahl von Übungen entwickelt, die helfen, uns von zu viel Druck und Anspannung zu entlasten, wieder tief durchzuatmen und den aktiven Ast des vegetativen Nervensystems (den Sympathikus) wirksam abzubremsen. Daneben schenkt uns der Yoga alltagstaugliche Konzepte, die sehr bewährt sind, um den Geist darin zu unterstützen, wieder ruhig, stabil und belastbar zu werden.

Referentin: Anna Trökes Yogalehrerin im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY), Heilpraktikerin, Autorin zahlreicher Yogabücher

03.06.2016

2 Minuten Yoga im Pfegealltag

Diese Fortbildung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gesundheitsfachberufen. Viele haben die Programmierung „Immer für andere da zu sein" und vergessen sich dabei oftmals selbst.

In dieser Fortbildung geht es darum, Impulse zu be­kom­men und praktische Übungen kennenzulernen, die es möglich machen, immer wieder auch im Arbeitsfeld bei sich anzukommen. Unsere Energie geht immer dorthin wo unsere Gedan­ken sind. Sind wir gedanklich gestresst, geht unsere ganze Energie in den Stress. Gehen unsere Gedanken zu Lebensfreudethemen (z.B. zum Atem) baut diese Energie ganz viel Kraft und Selbstbewusstsein auf.

Dazu braucht man nicht unbedingt eine Yogamatte oder 1 Stunde Zeit. Das ist auch in 2 Minuten möglich oder in zwei Atemzügen, wo immer sie auch gerade sind.

Sie lernen in diesem Seminar kleine unspektakuläre Körper- und Atemübungen kennen, die von jedem mit Leichtigkeit auszufüllen sind und zu einer aktiven Entspannung führen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.demenz-saarlouis.de/index.php?id=76

17. – 18.09.2016

Yoga der Energie

auf der Grundlage traditioneller Hatha Yoga-Techniken
mit Jutta Pinter-Neise

Veranstaltungsort: Hofgut Imsbach 1 - 66636 Theley
Seminargebühr: 280 €

Inhalte: das Seminar richtet sich an Teilnehmende, die bereits Grundkenntnisse in "Yoga der Energie" haben.

18 Bewegungen des Naropa / Bewegungen 11 – 18
° Vertiefung der Meditation
° Weiterführung Prànáyàma

Referentin: Jutta Pinter-Neise unterrichtet seit 1978 Yoga und fand 1983 ihren Weg im Yoga der Energie. Ihre Lehrer waren Nil Hahoutoff, Roger Clerc, Boris Tatzky, Pater Enomiya Lasall, Desikaschar, Satya Sai Baba und Dalai Lama. Seitdem unterrichtet sie in dieser Tradition im In- und Ausland.

06.11.2016

Stille will erarbeitet sein -

Ein Yogapraxis- und Meditationstag mit Michael Meyer

Veranstaltungsort: Yogaschule Michael Meyer - Bliesgaustraße 6, 66440 Blieskastel

Terminverschiebung: Der Termin am 10.09.2016 enfällt - Neuer Termin 06.11.2016

Seminargebühr: 85 €

Inhalte: Das Seminar richtet sich an Geübte, Yogalehrende und Einzelschüler, die bereits mit Michel Meyer gearbeitet haben.

Referent: Michael Meyer, Yogalehrer BDY und Lehrer im Yogaweg von R. Sriram

26. – 27.11.2016

Yoga und Frauen - eine kraftvolle Verbindung

mit Anita Burkhart-Röser

Veranstaltungsort: Hofgut Imsbach 1 - 66636 Theley
Seminargebühr: 190 €

Inhalte: Die unterschiedlichen Lebensphasen einer Frau erfordern durch körperliche, emotionale und mentale Veränderungen bei Menstruation, Schwangerschaft, Geburt, Klimakterium und Menopause eine spezifische Unterstützung und angepasste Yogapraxis. Verschiedene Mittel des Yogas können Frauen in diesen unterschiedlichen Lebenszyklen stärkend begleiten.
Wir werden uns mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und individuelle angepasste Yoga - Sequenzen für die verschiedene Lebenszyklen entwickeln. Wir erkunden welche Asana, Pranayama Meditation bei spezifischen weiblichen Ungleichgewicht/Beschwerden/ Schmerzen hilfreich sind, so dass Frauen in all den Veränderungen reichlich Kraft, Stabilität und Vitalität zur Verfügung steht und ihnen ermöglicht in Klarheit und Ruhe ihren Weg zu gehen.

Referentin: Anita Burkhart-Röser Yogalehrerin bei Yogaweg R. Sriram, Ayurvedatherapeutin und intensive Zusammenarbeit mit Dr. Padmini und Lakshmi Ranganathan.
Seit mehreren Jahren begleitet sie Reisen zu den kulturellen und spirituellen Wurzeln Indiens.

02. – 04.12.2016, 24.– 26.03.2017, 23. – 25.06.2017

Yoga und Medizin

Weiterbildung mit Dr. Günter Niessen in 3 Modulen

Veranstaltungsort: Hofgut Imsbach 1 - 66636 Theley
Seminargebühr: 660 €

Die Weiteribildung richtet sich an Teilnehmende, die bereits yogatherapeutische Grundkenntnisse haben.

02.- 04.12. 16 - Modul I: Die Wirbelsäule
steht im Mittelpunkt der Betrachtung des ersten von 3 Modulen. Es geht darum unseren Körper - aufbauend auf dem Verständnis der funktionellen Anatomie - anders kennen zu lernen. Das theoretische Verstehen wird durch direktes Erleben in praktischen Anwendungen umgesetzt und vertieft. Die neu gewonnenen Erkenntnisse fließen so unmittelbar in den Yogagruppen und Einzelunterricht ein. Was steckt eigentlich hinter dem Begriff „Bandscheibenvorfall“, wie kommt es dazu und wie können wir unsere Praxis so umstellen, dass wir mögliche Schädigungen vermeiden? Wie funktioniert das Zusammenspiel der Bauch- und Rückenmuskulatur? Welche Strukturen erkranken und können zu Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule führen? Was bietet der Yoga, um diesen Beschwerden entgegen zu wirken? Was verbirgt sich hinter dem Konzept der Neutralstellung der Wirbelsäule? Und wie kann ich Anpassungen an meine eigene Yogapraxis oder diejenige meiner Schüler/innen vornehmen, um in der Gruppe oder im Einzelunterricht auf bestimmte Beschwerdebilder positiv einzuwirken?

24.-26. 03. 17 - Modul II: Beckengürtel, Hüften, Knie und Füße
befasst sich mit der Erforschung dieser Körperregionen aus Sicht der Medizin mit Blickwinkel auf für den Yoga relevante Informationen. Was bedeutet Alignement im Asana, wenn wir Füße, Knie und Hüften wie eine funktionelle Kette betrachten, in der Störungen an einem Glied Probleme an anderer Stelle bereiten können. Wie bilden die unteren Extremitäten günstiger Weise das Fundament der Wirbelsäule? Wie können wir Stabilität und Flexibilität verbinden ohne uns zu schädigen? Was bedeutet die schonende „Öffnung des Hüftbereichs“ im Hinblick auf die Gefahren für die untere Wirbelsäule und die Kniegelenke? Welche typischen muskulären Dysbalancen verursachen Probleme und was können wir mit einer gezielten Yogapraxis dagegen tun? Was tun, wenn an den Gelenken der unteren Extremität eine Arthrose entsteht. Wenn das funktionell anatomische Konzept des Körpers verstanden und erlebt wird, können diese Erkenntnisse direkt und sinnvoll in den Yogaunterricht integriert werden.

23.- 25. 06. 17 - Modul III: Schultergürtel, Nacken und Arme
sind die Regionen intensiven Erlebens. Verspannungen im Alltag und Über- oder Fehlbeanspruchungen in der Yogapraxis können eine von vielen Ursachen sein, die sich ungünstig auf diesen Bereich auswirken. Wir werden zu einem klaren Verständnis dieser Regionen kommen und - wie in den anderen Workshops auch - praktische Möglichkeiten des Umgangs und der Behandlung erarbeiten. Ganz anders als Becken und Beine sind die oberen Extremitäten beweglicher mit der Wirbelsäule verbunden und dienen der Erweiterung unseres Lebens- und „Begreifens“-raumes. Wie wird der Körper diesen Ansprüchen gerecht? Welche Möglichkeiten ergeben sich aus der Kenntnis der funktionellen Anatomie und Krankheitslehre für die eigene Yogapraxis und wie können Beschwerden, Schmerzen und Erkrankungen sinnvoll mit Yoga vermieden oder behandelt werden?

Referent: Dr. med. Günter Niessen ist Yogalehrer (BDY/EYU) und Facharzt für Orthopädie und Unfall­chirurgie. Er hat eine Praxis für Yoga und Orthopädie in Berlin. Durch seine vorausgegangene Ausbildung als Physiotherapeut sowie zahlreiche Weiterbildungen in Sportmedizin, Funk­tionsanalyse des Bewegungsapparates und Manueller Medizin ver­fügt er über tiefgreifende Erfahrungen in der strukturellen Körper­therapie.

Immer mehr Therapeuten, Ärzte und Yogalehrende machen Aus- und Weiterbildungen in Yogatherapie.

In der Anwendung der "Yogatherapie" werden Patienten mit psychischen und körperlichen Erkrankungen nachhaltig unterstützt und inspiriert. Die Yogatherapie steht nie im Widerspruch zu anderen seriösen Therapieansätzen.
Im Gegenteil, sie kann jede andere Behandlung, zum Beispiel auch medikamentöse Schmerztherapien, begleiten und unterstützen.

Anmeldung

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular und senden es uns ausgefüllt entweder per Post oder per zu.

Yoga in der Therapie in der Rombusakademie Saarbrücken

Aktuelle Grund- und der Aufbaukurse

Aufbaukurs: Yoga in der Therapie in der Rombusakademie Saarbrücken
17.- 19.06.2016

Grundkurs: Yoga in der Therapie in der Rombusakademie Saarbrücken

10.- 11.2.2017

Grundkurs: Yoga in der Therapie in der Rombusakademie Saarbrücken

10. - 11.3.2017

Aufbaukurs: Yoga in der Therapie in der Rombusakademie Saarbrücken

31.3. - 02.04. 2017

Mehr Informationen unter www.rombusakademie.de

3-jährige Yoga-Therapie-Ausbildung

Yogalehrer-Ergänzungsstudium "Yoga und Therapie"

Der hohe therapeutische Wirkungsgrad in der Umsetzung mit kranken Menschen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Ausbildung richtet sich an Therapeuten und Yogalehrende, die ihre Unterrichtsmethoden individualisieren und Menschen mit gesundheitlichen Problemen im Einzelunterricht begleiten möchten. Der Studiengang dauert 3 Jahre und beinhaltet 12 Wochenendmodule.

Mehr Informationen dazu unter www.yes-yoga-und-therapie.de

Yoga bei Kongress­veranstaltungen

Neue Konzentrationsfähigkeit und Kreativität für Ihre Veranstaltung

Unsere praktischen Yoga-Bewegungs- und Atemübungen lassen sich ganz einfach in jede Veranstaltung integrieren und führen dazu, dass sich die Teilnehmenden schon nach kurzer Zeit wieder erfrischt und begeistert fühlen. Sie schaffen eine innovative, zeitgemäße und nachhaltige Ergänzung der Vorträge und Präsentationen von der alle Beteiligten profitieren.
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Das Schulungsteam

Ihre YogaLehrer und -Lehrerinnen

Michael Meyer unterrichtet seit 1986 Yoga und ist Yogalehrer im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY).

Die langjährige Zusammenarbeit und Verbundenheit mit seinem Lehrer R. Sriram führte dazu, die Anwendung des Yoga im Gruppen- und Einzelunterricht zu verfeinern und therapeutisch einzusetzen.

Von großer Bedeutung für seinen Lebens- und Yogaweg betrachtet er Helga Simon-Wagenbach. Ihr Wissen und ihre herausragende spirituelle Persönlichkeit haben ihn tief berührt und inspiriert. Helga Simon - Wagenbach gehört für ihn zu den herausragenden Yogalehrerpersönlichkeiten im deutschsprachigen Raum.

Seit 2002 bildet er zusammen mit seinem Schulungsteam Yogalehrende und Therapeuten yogatherapeutisch aus.

Außerhalb seiner Yogalehrtätigkeit ist er selbständig und arbeitet in seinem Unternehmen Communicari-concepts.

Seit 2009 ist er Geschäftsführer der gemeinnützigen Stiftung Lebenswert(e) GmbH.

Hannelore Bösen begleitet als Yogalehrerin (BDY/EYU) Erwachsene in Seminaren und im Einzelunterricht in ihrem beruflichen Alltag.

Es ihr eine Herzensangelegenheit Yoga an junge Menschen heranzutragen, um ihnen den großen Schatz des Yoga zur Stärkung ihrer Persönlichkeit auf körperlicher, psychischer und mentaler Ebene zugänglich zu machen. Sie unterrichtet Kinder und Jugendliche im Yoga in ihrer Funktion als Lehrerin an einem Gymnasium in Kaiserslautern. Darüber hinaus unterrichtet sie Erwachsene im Gruppen- und Einzelunterricht und vor allem Lehrkräfte aus allen Schularten im Rahmen der Lehrerfortbildung an öffentlichen Schulen. Sie ist Referentin und Prozessbegleiterin im Rahmen der Yoga- und Therapieausbildung im Saarland.

Anne Korter hat 2009 bei Michael Meyer das 3 jährige yogatherapeutische Yogalehrerergänzungsstudium abgeschlossen. Durch ihren erlernten Gesundheitsfachberuf als Krankenschwester und durch die Arbeit als Coach für interaktive Gesundheitsentwicklung weiß sie die gesundheitsfördernden Aspekte des Yoga sowohl als Präventionsmaßnahme aber auch als Therapie besonders zu schätzen und anzuwenden. Sie arbeitet als Yogalehrerin im Gruppen – und Einzelunterricht und leitet den Kurs „Yoga für Kinder“.

Ihre Weiterbildung dazu hat sie bei Kornelia Becker-Oberender absolviert. Ihr ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche altersgerecht Yoga üben, um mit Spaß und Achtsamkeit ihre Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft und Konzentration zu entwickeln.

Simone Samtleben ist seit 1987 staatlich anerkannte Ergotherapeutin und in eigener Praxis tätig.

Zu den konstanten Weiterbildungen in Behandlungs- und Bewegungskonzepten wie Feldenkrais, Bobath, und anderen berufsspezifischen Inhalten, ist sie auch zertifizierte PMR- Kursleiterin.

Seit 2006 fühlt sie sich mit der Yogaform: "Vinayasa krama" (Yoga der kleinen Schritte) eng verbunden. Neben regelmäßigen Kursen und Fortbildungen hat sie 2015 das dreijährige Yogalehrerergänzungsstudium „Yoga in der Therapie“, entwickelt von Michael Meyer und begleitet durch Yogalehrer des BDY, erfolgreich abgeschlossen.

Sie wirkt in der Organisation des Schulungsteams der Yogaschule von Michael Meyer mit und leitet dort die Yogakurse für Einsteiger. Sie leitet auch die externen Kurse im Rahmen von firmeneigenen Präventionskonzepten.

Yoga zu praktizieren, führt nach ihrer Einstellung zu einer deutlichen Entschleunigung. Ihre jahrzehntelange therapeutische Erfahrung zeigt ihr auch, dass auch Menschen mit starker Bewegungseinschränkung Yoga üben können und sich dies nachhaltig gesundheitsfördernd auswirkt.

Kirsten Wentz entdeckte während ihres Pharmaziestudiums die vielfältigen Aspekte des Yoga-Weges. Sie arbeitet als Apothekerin, ist Yogalehrerin im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland BDY/EYU und fühlt sich der Tradition Krisnamacharya/Desikachar/Sriram verbunden, da diese Tradition eindeutige therapeutische Elemente enthält. Die Möglichkeit, mit Yoga heilend wirken zu können, verbindet sie sehr harmonisch mit ihrer zweiten großen Leidenschaft, der indischen Medizin - dem Aryuveda -. In ihrem Yogaunterricht ist es für sie wichtig, die Lehren des Yoga im Sinne "ihrer" Tradition sowie die Richtlinien aryuvedischer Lebensführung zum Nutzen körperlicher wie geistiger Gesundheit einzusetzen. Sie leitet in der Yogaschule den Kurs: „Yoga am Morgen“ und ist auf Einzelunterricht spezialisiert. Bei den Yogalehreraus- und Weiterbildungen von „Yogaschulungen“ unterrichtet sie die Themen Anatomie, Physiologie und Ayurveda.

Tina Wiora ist Yogalehrerin, Physiotherapeutin und Ayurvedatherapeutin und integriert diese Aspekte in die Arbeit in ihrer Praxis in Landau.

Ihre Ausbildung zur Yogalehrerin absolvierte sie im Institut für Yoga in Kassel (Satya Yoga 2003-2007). Außerdem nahm sie an einer einjährigen yogatherapeutischen Ausbildung (ECYT) teil sowie am dreijährigen Yogalehrer-Ergänzungsstudium: Yoga und Therapie in der Tradition Desikachar/ Sriram bei Michael Meyer im Saarland. Darauf aufbauend hat sie an einer Ausbildung zur Ayurveda-Therapeutin an der Europäischen Akademie für Ayurveda Rosenberg in Birstein teilgenommen.

Sie unterrichtet Yoga im Gruppen- und Einzelunterricht in ihrer Praxis für Yoga, Ayurveda und integrale Physiotherapie in Landau und ist für die Leitung des Yogalehrer-Ergänzungsstudiums verantwortlich.

Es ist ihr ein besonderes Anliegen, Menschen unabhängig von ihrer Konstitution, ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend, mit Yoga zu begleiten und Freude am Yogaüben und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu vermitteln

Das Schulungsteam steht Ihnen auch für Inhouseschulungen in Ihrem Unternehmen jederzeit gerne zur Verfügung.

Empfohlene Lehrer

Eine Auswahl empfohlener Lehrer der in der Tradition Krishnamacharya/Desikachar/Sriram

Blumenthal Hildegard (Saarbrücken)

Blum - Zipfel Sigrid (St. Blasien, Schwarzwald)

Burens Martina (Perl)

Jacob Susanne (St. Ingbert)

Müller Susanne (Thaleischweiler)

Veith Iris (Dellfeld)

Wannemacher Gudrun (Saarlouis)

Kontakt

Unsere Yogaschule finden Sie im Ärzte- und Geschäftshaus Tivoli, in der Bliesgaustr. 6 in Blieskastel.

Fragen zu unseren Kursen und Angeboten beantworten wir Ihnen natürlich sehr gerne. Rufen Sie doch einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir hoffen, Sie schon bald in einem unserer Kurse oder Seminare begrüßen zu können.

Wir freuen uns auf Sie!

Bliesgaustr. 6
66440 Blieskastel

0178-2944871